Praktikum im Café

Die Gefühle der meisten Teilnehmer im Hinblick auf das anstehende Praktikum waren gemischt: von purer Vorfreude, über Neugier, bis hin zu Anspannung war alles dabei.

Ich gehörte zur erstgenannten Kategorie. Mein Praktikum sollte in einem Café stattfinden; um genau zu sein in dessen Küche. Mein erster Arbeitstag verlief reibungslos – die Chefin und die Kollegen waren nett, die Tätigkeiten abwechslungsreich und das Essen dort war hervorragend. Meine Erwartungen wurden erfüllt und so hätte ich gerne die vorgesehenen sieben Wochen Praktikum voller Begeisterung und Engagement absolviert.

Dann kam allerdings der zweite Arbeitstag. Wie bereits erwähnt, war ich vollkommen zufrieden mit der Chefin, der Köchin und den anderen Kollegen, doch am zweiten Tag arbeitete ich mit einem anderen Koch. Um es kurz zu halten und nicht zu sehr ins Detail zu gehen: es gab gewisse Differenzen, die nicht durch ein einfaches Gespräch beseitigt werden konnten, und so kam es, dass ich dem EUfit+ Team und dem irischen Kooperationspartner gegenüber meinen Wunsch äußerte, meine Praktikumsstelle zu wechseln. Mit meinem Anliegen wurde professionell und verständnisvoll umgegangen und, nachdem ein weiteres Gespräch im Betrieb auch nicht zum gewünschten Ergebnis führte, wurde alles in die Wege geleitet, um kurzfristig einen meinen Fähigkeiten und Vorstellungen entsprechenden Ersatz zu finden.

Wenig später hatte ich ein kurzes und unkompliziertes Gespräch mit dem Besitzer eines anderen Cafés und durfte die darauffolgende Woche direkt anfangen dort zu arbeiten. Der erste Tag dort war wunderbar – der Chef und die Kollegen waren nett, die Tätigkeiten abwechslungsreich und das Essen dort war hervorragend. Dann kam der zweite Arbeitstag. Er war gut.

 

Fazit: Auch wenn man mal Pech haben sollte, was die Praktikumsstelle (oder andere Dinge) angeht, so kann man stets darauf vertrauen, dass ein kompetentes und professionelles Team hinter einem steht und großartige Arbeit leistet.

Kommentar hinterlassen zu "Praktikum im Café"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*